Die original Nordstripper

- Aus dem Bereich Historisches -

Die Geschichte des Männerballetts beginnt im Herbst 1995, noch bevor es die KG Blau Weis  Meschede-Nord gab. Zu der Zeit wurden die Karnevalsveranstaltungen noch von der Schützengemeinschaft Meschede-Nord organisiert. Auf der Suche nach neuen Attraktionen kam Ingrid Kramer auf die Idee, ein Männerballett zu gründen.


Schnell wurden die Teilnehmer gefunden, und es mischte sich eine lustige Truppe zusammen. Mitglieder der ersten Stunde waren: Heinz Josen, Karl Heinz Grosskurth, Franz Krick, Ralph Bischoff, Peter Kahlert, Holger Friedel, Werner Hoffmann und Gunther Friedel. Die ersten Trainings verliefen ernüchternd, aber auch sehr lustig. Nachdem sich, sehr zum Entsetzen unserer Trainerin, gezeigt hatte, das die tänzerischen Leistungen für die Gruppe wohl eher nebensächlich waren, und der Spaß im Vordergrund steht, beschränkten wir uns auf einige wenige Tanzschritte und darauf, uns auf der Bühne etwas zu entkleiden. Die "Nordstripper" waren geboren und der erste Auftritt vor heimischem Publikum im Jahr 1996 war ein voller Erfolg.

Jetzt war der Ehrgeiz geweckt und wir meldeten uns zu einem Tanzturnier für Männerballetts im gleichen Jahr in Olsberg-Bruchhausen an. Die Einstellung änderte sich und bei den Trainingsabenden wurde das Motto "Lieber tot als Bronze" ausgegeben. Eine sichere Bank, denn in den ersten Jahren hat es selbst nie zu Bronze gereicht, aber wir waren immer die lustigsten und an der "Tasse" gehörten wir auf jeder Veranstaltung zu den Leistungsträgern.

Im Laufe der Zeit stellte sich sogar so etwas ähnliches wie ein Rhythmusgefühl ein, und nicht nur wir, sondern auch unsere Tänze waren vorzeigbar. Mittlerweile wurden wir auch für andere Veranstaltungen gebucht. Es gab unter Anderem Auftritte beim FKK Freienohl und beim Maiglöckchenfest in Dülmen. Heute weis wohl keiner mehr, wer uns das letztere eingebrockt hat, aber so wurden wir über die Grenzen von Meschede-Nord hinaus bekannt. Mit den Jahren wechselten immer wieder einige Mitglieder des Balletts uns so fand auch eine Verjüngung statt, doch irgendwann mussten wir einsehen, das wir auf Grund diverser körperlicher Veränderungen, dem Namen "Nordstripper" nicht mehr gerecht werden konnten ohne beim Publikum Augenkrebs zu verursachen.

Mittlerweile gibt es ja auch das "Bübchenballett" und wer weis, vielleicht findet irgendwann mal ein gemeinsamer Auftritt, unter dem Motto : Akne trifft Arthrose", statt.

 

Diese Bilder sind vom ersten Auftritt der "original Nordstripper" auf der Prunksitzung 1996

Der erste Auftritt 1996

Der erste Auftritt 1996

Der erste Auftritt 1996

Der erste Auftritt 1996

Der erste Auftritt 1996

Der erste Auftritt 1996

Der erste Auftritt 1996

Der erste Auftritt 1996

Der erste Auftritt 1996

Der erste Auftritt 1996

Der erste Auftritt 1996

Der erste Auftritt 1996

Der erste Auftritt 1996